Jasmine Richards und Christian Brinkmann mit veränderten Rollen bei Kleinanzeigen

22.02.2024 | von Kleinanzeigen

Pressemitteilungen

Dreilinden/Berlin, 22. Februar 2024 – Kleinanzeigen passt sein Führungsteam an: Christian Brinkmann treibt als Chief Operating Officer (COO) künftig Transformationsprozesse für den Online-Kleinanzeigenmarkt voran. Jasmine Richards wird als Chief Marketing Officer (CMO) bestätigt.

Jasmine Richards wurde zum 1. Januar in ihrer Rolle als Chief Marketing Officer bestätigt. Bereits seit März 2022 hat sie diese Rolle kommissarisch ausgeübt. Die international erfahrene Kommunikationsexpertin verantwortet das gesamte Marketing bei Kleinanzeigen – sie war maßgeblich an der Entwicklung des neuen Markenauftritts des Kleinanzeigenportals beteiligt.

Vor ihrem Eintritt bei Kleinanzeigen war die gebürtige Britin für verschiedene Unternehmen im E-Commerce tätig. Darunter rund drei Jahre als Head of Marketing Strategy bei Zalando sowie circa vier Jahre für ASOS, zuletzt als Global Brand Marketing & Product Marketing Lead. Zuvor sammelte sie Erfahrung bei verschiedenen Agenturen in London. Richards hat an der Universität von Nottingham studiert. Sie folgt auf Frida Elisson, die sich innerhalb des Unternehmens neuen Aufgaben widmen wird.

Christian Brinkmann übernimmt neu geschaffene Rolle des Chief Operating Officer

Christian Brinkmann, zuletzt als Commercial Director tätig, wurde zum 1. Januar zum Chief Operating Officer ernannt. Bevor Brinkmann im Jahr 2018 Commercial Director bei Kleinanzeigen wurde, war er rund viereinhalb Jahre bei mobile.de für Digital Advertising und Media Sales verantwortlich. Zuvor war er mehr als fünf Jahre als Key Account Manager und stellvertretender Anzeigenleiter bei der Heise-Gruppe tätig. Christian Brinkmann hat Europäische Betriebswirtschaftslehre an der Europäischen Fernhochschule Hamburg studiert. Als COO kümmert er sich nun vor allem um die Vertriebsstrukturen des Online-Kleinanzeigenmarkts. Außerdem verantwortet er verschiedene Transformationsprojekte.

Im Juni 2021 hat eBay sein Kleinanzeigengeschäft an Adevinta verkauft. Am 16. Mai 2023 erfolgte die Umbenennung von eBay Kleinanzeigen in Kleinanzeigen. Damit ging ein umfangreicher Marken-Relaunch einher. Nach mehr als einem Jahrzehnt verabschiedete sich das Unternehmen von seinem ikonischen Logo: Aus dem stilisierten Kringel wurde ein „K“, das sinnbildlich für Kreislaufwirtschaft und Nachhaltigkeit steht.

„Jasmine Richards und Christian Brinkmann waren in den vergangenen Jahren maßgeblich daran beteiligt, Kleinanzeigen weiterzuentwickeln. In ihren neuen Funktionen werden sie weiterhin starken Einfluss auf die Transformation der Marke und des Unternehmens nehmen“, sagt Paul Heimann, CEO von Kleinanzeigen.

Porträt Jasmine Richards (JPEG, 12 MB) – Bildnachweis: Kleinanzeigen/Patricia Kalisch

Porträt Christian Brinkmann (JPEG, 11 MB) – Bildnachweis: Kleinanzeigen/Patricia Kalisch

Über Kleinanzeigen

Kleinanzeigen ist der führende Online-Kleinanzeigenmarkt in Deutschland. In zahlreichen Kategorien sind durchschnittlich mehr als 50 Millionen Anzeigen verfügbar – von Kinderbedarf über Elektronik bis hin zu Immobilien. Mit monatlich mehr als 36 Millionen Nutzerinnen und Nutzern zählt Kleinanzeigen hierzulande zu den reichweitenstärksten Web-Angeboten. Auf Kleinanzeigen wird überwiegend secondhand gehandelt. Damit leisten Nutzerinnen und Nutzer einen aktiven Beitrag für mehr Nachhaltigkeit. Unternehmen bietet Kleinanzeigen die Möglichkeit, ihre Leistungen einfach online zu präsentieren. Kleinanzeigen wurde im September 2009 als eBay Kleinanzeigen gestartet. Im Mai 2023 erfolgte die Umbenennung in Kleinanzeigen. Seit Juni 2021 gehört das Unternehmen zu Adevinta, einem weltweit führenden Anbieter von Online-Kleinanzeigen. Zu Adevinta gehören über 25 digitale Marktplätze, die in Europa Monat für Monat mehr als 120 Millionen Menschen und über eine Million Unternehmen miteinander verbinden.

Ansprechpartner für Medien

Pierre Du Bois - Pressesprecher

medien@kleinanzeigen.de