Heimische Schätze: Was kann ich besonders gut verkaufen?

25.08.2023 | von Sebastian Kleber

Verkaufen

„Die meisten von uns haben richtige Schätze ungenutzt zu Hause herumliegen – Dinge, die irgendwann einen Zweck erfüllten, aber jetzt nicht mehr in Gebrauch sind. Das können Spielsachen sein, technische Geräte, Porzellan oder Kleidung – sogar alte Autos, oder jedenfalls Teile davon. Aber was kann man davon verkaufen?

Was verkauft sich gut bei Kleinanzeigen?

Klar, nicht alles ist gleich gefragt. Wir haben im Folgenden eine Liste mit Dingen zusammengestellt, bei denen sich das Verkaufen für dich lohnen kann:

Gebrauchte Spielsachen verkaufen

Du selbst oder deine Kinder sind schon viel zu groß für die Playmobil-Ritterburg, das Lego-Raumschiff, die Baby-Born-Puppe oder die Eisenbahn von Brio? Die Anschaffung war teuer – lass die Spielzeuge also nicht einfach verstauben. Anstatt Kisten und Keller damit zu füllen, stelle die Sachen lieber bei Kleinanzeigen ein.

Es gibt jedenfalls viele, die sich über gebrauchte Spielsachen freuen. Für manche Dinge ist die Nachfrage sogar so groß, dass du das Angebot regional begrenzen und die Spielsachen zum Selbstabholen einstellen kannst. Das spart Porto und Arbeit mit dem Versand. Entdecke hier unsere Tipps zum Verkaufen von Spielzeug.

Gebrauchte Klamotten verkaufen

Du hast Kleidung im Schrank, die du nicht mehr trägst? Überlasse T-Shirts und Vintage-Markenkleidung nicht den Motten. Wenn du sie verkaufst, bessert das nicht nur deine Haushaltskasse auf – es ist auch nachhaltig, weil es Ressourcen und die Umwelt schont.

Kleidung zu recyceln, trägt dazu bei, den Verbrauch von Wasser, Materialien und Energie (das wird alles für die Herstellung neuer Kleidung benötigt) zu reduzieren. Am besten legst du also gleich mit dem Aussortieren los.

Da wäre zum Beispiel das Thema Kinderkleidung. Kinder wachsen schnell und Markensachen sind besonders gefragt. Hier verraten wir dir, wie viel dir gebrauchte Babykleidung einbringt.

Vor dem Verkaufen lohnt sich immer eine Recherche: Gib den Markennamen (vielleicht auch eine Jahreszahl) in der Suchmaschine deines Vertrauens ein. So kannst du dir einen Überblick verschaffen, was das Kleidungsstück aktuell wert ist (mitunter mehr als der Neupreis). Mit Erfolg verkaufen kannst du beispielsweise auch Band-T-Shirts.

Je bekannter die Band und je seltener das Shirt, umso mehr kannst du verlangen. Hier zeigen wir dir, wie du Kleidung gut bei Kleinanzeigen verkaufen kannst.

Aussortierte Kleidung – was verkaufen und worauf achten?

  • Verkaufe nur, was tragbar ist. Die Kleidung sollte weder Schäden noch Flecken haben – und falls doch, weise darauf hin.
  • Verkaufe Kleidung passend zur Saison. Die Nachfrage für Winterjacke oder Sommerkleid ist in der passenden Jahreszeit einfach höher.
  • Gib dir mit den Produktfotos Mühe. Kleidung würde man im Laden vorab probieren – das geht online natürlich nicht. Umso wichtiger ist es, dein Angebot nicht nur zu beschreiben, sondern auch Bilder einzustellen, damit man sich alles vorstellen kann.
  • Denke an Größen- und Maßangaben. Das hilft den Käufern, einzuschätzen, ob es später passt.
  • Es lohnt sich auch, Kleidungsstücke zu sortieren und zu bündeln. Das ist praktisch für Kunden, weil es Zeit beim Auswählen spart. Wenn du ein Highlight aus dem Bündel hervorhebst, machst du das Paket für potenzielle Käufer richtig interessant.

Laptops verkaufen

Du hast einen neuen Laptop? Wunderbar – und was ist mit dem alten? Meist liegt er dann ungenutzt im Regal. Das ist viel zu schade, denn technische Geräte sind oft für langen Gebrauch gedacht. Wenn sie voll funktionsfähig (und äußerlich top) sind, kannst du sie in der Regel weiterverkaufen.

Doch selbst defekte Geräte können Abnehmer finden: Manche Bastler suchen nach Ersatzteilen oder nach Elementen, die Gold enthalten, um es zu recyceln. In der Regel macht der Goldanteil zwar nur etwa ein Viertel Gramm je Laptop aus, aber da es teuer ist, kommt schnell einiges zusammen. Entdecke auch unsere Tipps zum Verkauf von Laptops.

Gebrauchte PlayStation 4, Controller & PS4-Spiele verkaufen

Auch Konsolen und Zubehör wie Controller oder Spiele lassen sich oft gebraucht verkaufen. Das bietet sich an, wenn du eine neue Konsole anschaffen möchtest – mache die alte einfach zu Geld und halte so deine Ausgaben klein.

Informiere dich vorher, welche Konsolen oder Spiele aktuell gefragt sind und was für Preise für Xbox, PS4 oder Nintendo Switch aufgerufen werden. Dadurch kannst du realistisch abschätzen, was du für deine Modelle verlangen kannst. Gib einfach den Namen oder Modelltyp bei einer Suchmaschine und auch bei Kleinanzeigen ein und vergleiche dann die Angebote.

Hier verraten wir die, wie viel diene PS 4 wert ist.

Das Zubehör: Controller und Spiele

Wie du Zubehör, etwa Controller, am besten verkaufen kannst, verraten wir dir hier. Controller sind Verschleißteile und auch gebraucht gefragt. Bei benutzten Spielen ist etwas mehr zu beachten: Hier gibt es nicht nur CDs – manche Spiele sind online und haben Codes, die nur einmalig einlösbar sind. Dennoch kann auch der Verkauf bei Spielen für dich lohnenswert sein. In diesem Artikel verraten wir dir, was es beim Verkauf gebrauchter PS4-Spiele zu beachten gibt.

Lego verkaufen – Sets sind hoch im Kurs

Lego hat viele Liebhaber, kleine wie große. Längst nicht nur Eltern kaufen das weltbekannte Spielzeug aus Dänemark (das es übrigens schon seit 1934 gibt – damals waren die Module allerdings noch aus Holz).

Besonders vollständige Lego-Sets sind interessant. Star-Wars-Sets von Lego können sogar Traumpreise von 1000 Euro erzielen. Aber bevor du jetzt das Kinderzimmer auf den Kopf stellst – in diesem Beitrag findest du hilfreiche Tipps zum Lego-Verkauf und wie du Preise recherchieren kannst.

Und was kann man noch alles online verkaufen? Der nächste Punkt könnte dich überraschen:

Ü-Ei-Figuren verkaufen

Die Schokolade ist vernascht – was tun mit der Figur im Überraschungsei? Nicht wegwerfen, denn sie könnte deinen nächsten Urlaub finanzieren. Sammler zahlen teilweise Rekordpreise für Figuren, wenn sie aus bestimmten Ü-Ei-Serien stammen oder besonders selten sind.

Sehr gefragt sind Überraschungsei-Figuren mit kleinen Produktionsfehlern. Das kann eine andere Farbe oder ein anderes verändertes Detail sein. Ein „Nachtwächterschlumpf“ von 1984 beispielsweise, dessen Laterne die falsche Farbe trägt, wird unter Sammlern im fünfstelligen Bereich gehandelt.

Wenn du eine Figur hast, die zusammengebaut werden muss (und du das noch nicht gemacht hast), kann das ebenfalls lukrativ sein. Um ein Gefühl dafür zu bekommen, welche Ü-Ei-Figur wertvoll ist und wie du sie bei Kleinanzeigen verkaufen kannst, solltest du diesen Beitrag lesen.

Sammeltassen verkaufen

Für den einen ist es einfach eine alte Tasse, für den anderen ein begehrtes Sammlerstück. Jedenfalls solltest du Omas Tassensammlung nicht ungeprüft weggeben (oder wegwerfen). Vielleicht bekommst du nicht unbedingt 26 Millionen Euro, die für eine kleine Qingbai-Porzellan-Tasse aus der Ming-Dynastie im Jahr 2014 bei einer Auktion gezahlt wurden. Aber Sammeltassen von Rosenthal, Johann Seltmann Vohenstrauß, Wallendorfer, Ritzenhoff, KPM Berlin oder Villeroy & Boch sind allemal einen Verkaufsversuch wert.

Möchtest du mehr über das Thema erfahren? In diesem Beitrag stellen wir dir die seltensten Sammeltassen der Welt vor und geben dir Tipps dazu, wie du deine ganz eigene Sammlung starten kannst.

Du möchtest mit deinen Porzellan-Tassen lieber Geld machen, aber weißt nicht, bei welchen Modellen sich der Verkauf lohnt? Dann schau doch mal bei diesem Artikel vorbei.

Pokémon- und Yu-Gi-Oh!-Karten verkaufen

Was viel Geld bringt, ist nicht immer groß oder aus einem edlen Material. Hast du Pokémon-Karten bei dir zu Hause? Dann könnte dort ein Vermögen schlummern. Für einige Karten aus dem Pokémon-Spiel, das 1996 mit 150 Karten startete, werden Preise im hohen fünfstelligen Bereich gezahlt. Eine Liste mit den zehn wertvollsten haben wir hier für dich zusammengestellt.

Auch der Wert für Yu-Gi-Oh!-Karten ist zum Teil „nicht von Pappe“: Yu-Gi-Oh!-Karten sind weit verbreitet: 1999 in Japan gestartet, trat das Spiel seinen weltweiten Siegeszug im Jahr 2001 an. Bis Anfang 2021 wurden rund 35 Milliarden Karten verkauft. Ob unter deinen Yu-Gi-Oh!-Karten wertvolle sind und wie du das erkennst, darüber schreiben wir hier.

Gebrauchte Instrumente verkaufen

Vermutlich hast du keine Stradivari-Geige bei dir herumliegen. Aber auch unter anderen alten Instrumenten finden sich geheime Schätze. Einst teuer angeschafft, verstauben Gitarren, Geigen oder E-Gitarren oft in der Abstellkammer oder unterm Bett. Dabei suchen viele Interessenten täglich danach.

Wenn das Instrument pfleglich behandelt wurde, kannst du durchaus einen angemessenen Preis dafür bekommen. Weniger als den Neupreis, klar. Aber für eine gebrauchte Gitarre immer noch etwa 50 bis 80 Prozent. Ein paar hilfreiche Tipps zum Kaufen und Verkaufen von Gitarren und Hinweise, wie du den Preis bestimmen kannst, geben wir dir hier.

Autozubehör verkaufen

Dein Auto ist nicht durch den TÜV gekommen? Trockne deine Tränen und vor allem: Ruf nicht gleich den Schrotthändler an. Es gibt vermutlich noch einiges daraus, das du verkaufen kannst.

Ein Schrottauto – was kann man verkaufen?

Zunächst die Karosserie: Frontpartie, Spiegel, Türen, Heckklappen und Seitenscheiben sind gefragt. Auch Lampen, Grill und Stoßfänger werden gesucht. Ebenfalls begehrte Ersatzteile sind Blinker und Kühler, da diese Teile nach einem Unfall oft getauscht werden.

Das Radio, bzw. die Musikanlage und die Räder lassen sich auch verkaufen. Immer vorausgesetzt natürlich, dass sie funktionsfähig und in gutem Zustand sind. Besonders bei Rädern spielt darüber hinaus auch das Alter eine Rolle. Tipps zum Verkaufen (und Kaufen) gebrauchter Reifenfindest du hier.

Bevor du die Reifen aber verkaufst, denke daran, dass das Fahrzeug ohne Räder nicht mehr rollt. Ein Tipp: Besorge dir vor dem Verkauf billige Ersatzräder vom Schrott, damit das Auto noch auf einen Anhänger verladen werden kann.

Auch die Felgen können dir noch etwas einbringen – solange sie nicht an Bordsteinkanten Schaden genommen haben, klar. Mehr dazu findest du in diesem Beitrag. Den Verkauf von Teilen wie Motor, Batterie usw. solltest du eher Profis überlassen, da diese über die Werkzeuge und das Fachwissen verfügen, um mit Teilen, die Giftstoffe enthalten, umzugehen.

Selbstgemalte Bilder verkaufen

Wenn du kreativ bist, haben wir noch eine andere Idee: Hast du schon mal darüber nachgedacht, deine selbst geschaffenen Werke nicht nur an Familienmitglieder zu verschenken, sondern sie zu verkaufen? Es muss ja nicht gleich ein wandfüllendes Ölgemälde sein – vielleicht beginnst du mit Grußkarten? Einen Versuch ist es wert.

Lies unsere Tipps zum Verkauf selbstgemalter Bilder.

Welche selbst gemachten Sachen lassen sich gut verkaufen?

Hier sind ein paar weitere Ideen:

  • selbst gestrickte Kinderjacken, Schals und Mützen
  • selbst gestaltete Postkarten
  • handgemachter Schmuck
  • genähte Schlafbrillen
  • getöpferte Tassen, Teller oder Vasen
  • Schlüsselanhänger aus Makramee
  • gewebte Tischuntersetzer

Auch wichtig für dich: Beim Verkauf von selbst hergestellten Dingen bist du rechtlich ein freischaffender Künstler. Du benötigst eine entsprechende Steuernummer und musst deine Ein- und Ausgaben steuerlich geltend machen. Aber das sollte dich nicht aufhalten. Wer weiß, vielleicht startest du so eine ganz neue Karriere?

Fazit

Ob Kleidung, Schmuck, Spielsachen, Technik, alte Autoteile, Instrumente oder selbst gemacht – im Prinzip gibt es kaum etwas, was du nicht verkaufen kannst. Bevor du jetzt mit dem Aussortieren bei dir zu Hause startest, möchten wir dir noch den Grundsatz des Großinvestors und Unternehmers Warren Buffet ans Herz legen: Das Geld wandert von den Ungeduldigen zu den Geduldigen. Je mehr Zeit du zum Verkaufen mitbringst, desto besser für dich. Habe Selbstvertrauen und lasse dich nicht entmutigen. Und jetzt wünschen wir dir viel Spaß – und viel Erfolg.