Altes Spielzeug verkaufen: So gelingt’s

23.12.2023 | von Barbara Russ

Verkaufen

Inhaltsverzeichnis

  1. 1Wo kann ich altes Spielzeug am besten verkaufen?
  2. 2Für wie viel kann ich altes Spielzeug verkaufen?
  3. 3Welche gebrauchten Spielsachen kann ich verkaufen?
  4. 4Darum ist der Verkauf von altem Spielzeug gut
  5. 5Fazit: gebrauchtes Spielzeug verkaufen

Dieser Artikel wurde im Dezember 2023 gründlich aktualisiert und verbessert. Im Zuge dessen wurden auch alle Daten und Statistiken auf den neuesten Stand gebracht.

Gebrauchte Spielsachen verkaufen ist super, wenn du zu Hause Platz schaffen und dabei noch Geld machen möchtest. Hier erfährst du, wo und wie du die Sachen am besten anbietest und welche Objekte sich derzeit großer Beliebtheit erfreuen.

Oft entdecken wir beim Aufräumen Sachen, die wir schon längst vergessen hatten. Teilweise finden sich in den Schubladen, Schränken, auf dem Dachboden oder im Keller noch einige Spielzeuge von uns oder unseren Kindern, die dort schon seit einiger Zeit einfach herumliegen. In diesem Artikel verraten wir dir, was alte Spielsachen noch wert sind und warum es sich sonst noch lohnt, sie zu verkaufen.

Neueste Anzeigen in „Spielzeug

Jetzt Anzeige in „Spielzeug“ aufgeben

Anzeige aufgeben

Wo kann ich altes Spielzeug am besten verkaufen?

Dein altes Spielzeug kannst du ohne großen Aufwand auf verschiedenen Websites zum Verkauf anbieten oder offline auf Spielzeugbörsen und Flohmärkten. Im Internet gibt es viel Plattformen, auf denen du gewinnbringend die gebrauchten Kinderspielzeuge verkaufen kannst.

Am besten eignet sich dafür natürlich Kleinanzeigen. Denn hier kannst du mit einigen Mausklicks altes Spielzeug zum Verkaufen schnell hochladen. Du kannst das Secondhand-Spielzeug dann mit einigen schönen Bildern und möglichst aussagekräftiger Beschreibung hochladen.

Auch toll: Du brauchst es noch nicht einmal zu versenden, wenn dir das zu aufwendig ist. Stattdessen kannst du einen Treffpunkt mit interessierten Personen ausmachen. Aber Achtung: Wenn du dich zum Verkauf mit dem potenziellen Käufer persönlich triffst, kann er oder sie versuchen, Nachverhandlungen zu führen. Diese dort abzubrechen, gestaltet sich oft schwierig. Wähle daher vielleicht besser einen neutralen Übergabeort, von dem du dich jederzeit zurückziehen kannst.

Für wie viel kann ich altes Spielzeug verkaufen?

Darauf gibt es keine pauschale Antwort, denn der Preis für gebrauchte Spielsachen hängt von den Objekten selbst, ihrem Zustand und ihrer Produktionszahl ab. Mit seltenerem und somit begehrtem, aber dafür gut erhaltenem Kinderspielzeug kannst du meist hohe Preise erzielen.

Um den Preis zu ermitteln, kannst du zum Beispiel auf verschiedenen Verkaufsplattformen nach dem Gegenstand suchen. So gehst du gut informiert in die Verhandlungen.

Prüfe dabei auch die Seltenheit des Artikels. Denn manches Spielzeug wurde lediglich in einem bestimmten Zeitraum hergestellt und danach nicht mehr nachproduziert. Sammler, die unbedingt ein bestimmtes Erzeugnis aus solch einer Zeit haben wollen, greifen auch mal tiefer in die Tasche.

Tipp: Unterbiete deine Wettbewerber leicht, so kommt es schneller zum Verkauf. Außerdem hast du dann bei Verhandlungen gute Argumente. Ignoriere zudem am besten jegliche Versuche, das Angebotene für weniger als von dir geplant zu verkaufen. Denn mit ein wenig Geduld findest du den richtigen Käufer.

Welche gebrauchten Spielsachen kann ich verkaufen?

Grundsätzlich kannst du jegliches gebrauchtes Spielzeug verkaufen. Besonders beliebt sind Actionfiguren, Puzzles und Brettspiele, Sammelspielkarten, Barbies und andere Puppen sowie die allseits bekannten Produkte von Lego, Duplo und Playmobil.

Actionfiguren (5 bis 50 Euro)

Spielsachen sind für Kinder meist nur eine gewisse Zeit lang interessant. Dann sind Bibi und Tina auf einmal passé, Ninjago nur was für Babys. Es ist herzzerreißend – frag mal Buzz Lightyear. Zum Glück gibt es eine zweite Chance für Liebe auf den ersten Blick.

Für die Evergreens unter den Actionfiguren wie Transformers, Star Wars oder Marvel Superhelden bekommst du im Schnitt zwischen fünf und fünfzig Euro. Natürlich gibt es immer einen besseren Preis für originalverpackte Ware. Als Faustregel gilt: Markenartikel sind meist beliebt.

Puzzle und Brettspiele (10 bis 25 Euro)

Das Schöne an Puzzles und Brettspielen ist, dass sie ein Spaß für die ganze Familie sind, manche sogar dann noch, wenn die Kinder bereits erwachsen geworden sind. Dazu gehören sicherlich einige prämierte Spiele von Ravensburger und Klassiker wie Monopoly, Das verrückte Labyrinth, eine gute Spielesammlung, Kniffel, Jenga, Cluedo, die alle jeweils etwa 10 bis 25 Euro einbringen. Wichtig dabei: Überprüfe vorher, ob die Spiele komplett und alle Teile vollzählig sind.

Pokémon- und Yu-Gi-Oh!-Karten

Pokémon- und Yu-Gi-Oh!-Karten haben im Laufe der Jahre echten Sammelwert erlangt. Das schlägt sich auch auf den Wiederverkaufspreis nieder. Gehörst du zu den Glücklichen, die seit ein, zwei Jahrzehnten diese Spielkarten sammeln, kannst du dir dieses Hobby jetzt vergolden lassen.

Dabei hängt der Kartenwert von unterschiedlichen Faktoren ab und die Preisspanne – je nach Seltenheit und Zustand – reicht von 10 Cent bis zu mehreren hundert Euro. Recherchiere im Netz den Preis von Einzelkarten, denn viele Sammler sind bereit, hohe Preise zu zahlen.

Bist du auf der Suche nach konkreten Preisangaben? Dann erfahre hier, wie viel Pokémon-Karten und Yu-Gi-Oh!-Karten wert sind.

Barbies und andere Puppen (10 bis 25 Euro)

Die Welt von Barbie ist wahrhaft plastisch-fantastisch: Sie hat Kleidung, Autos, Häuser, Pferde, und dazu stehen ihr zahlreiche Berufsfelder offen. Wenn die Kleinen keine Lust mehr auf Barbie und Co. haben, lassen sich neuere Anziehpuppen für etwa zehn Euro verkaufen, Häuser und Pferde kosten um die 30 Euro.

Grundsätzlich gilt: Umso umfangreicher das Sortiment an Bekleidung, Accessoires und anderen Zubehörelementen ist, desto höher ist der zu erzielende Preis. Hier liegen die Verkaufschancen in dem riesigen Sortiment an Barbie-Puppen und den dazugehörigen Extras. Diese neu zu kaufen, sprengt oftmals den finanziellen Rahmen, denn nicht alle Eltern und Sammler können sich immer neue Teile leisten.

Tipp: Natürlich gibt es auch Sammlerstücke. Also nimm dir ein wenig Zeit und recherchiere im Internet, wie viel dein Dachbodenfund wert ist. Faustregel: Je älter die Barbie, desto wertvoller. In diesem Artikel verraten wir dir, welche Barbies besonders wertvoll sind.

Andere Puppen wie Baby Born, Bratz und Lillifee sind ebenfalls weiterhin beliebt bei den Kleinen und erzielen Preise zwischen fünf und 30 Euro.

Lego, Duplo und Playmobil (10 bis 500 Euro)

Vielleicht befindet sich auch der eine oder andere kleine oder größere Schatz in deiner Legokiste: Gerade bei Sets kann ein einziger Stein bis zu 500 Euro einbringen. Zu denken ist dabei beispielsweise an Filmlizenzen wie Batman oder Star Wars. Bist du im Besitz eines roten Darth Vader Lego-Kopfes, dann herzlichen Glückwunsch!

Oft werden die Lego und Duplo zusammen verkauft. Preise liegen dabei zwischen etwa zehn und 35 Euro. Nicht wundern, wenn du von manchen Ankäufern nach dem Gewicht gefragt wirst, Denn sie nehmen dir dieses Spielzeug zum Kilopreis ab. Das gilt auch für deine Playmobil.

Wie beim Gemischtwarenhändler kannst du tüten- und kiloweise deine Plastikarmeen an den Mann oder die Frau bringen. Davor solltest du allerdings das von dir Angebotene ebenfalls gut prüfen. Denn vollständige, seltene Sets können mehrere hundert Euro einbringen, kleinere Sets und Konvolute immerhin zwischen 15 und 25.

Neueste Anzeigen in „Sammeln

Jetzt Anzeige in „Sammeln“ aufgeben

Anzeige aufgeben

Darum ist der Verkauf von altem Spielzeug gut

Deutschland importierte 2022 Spielwaren im Wert von 2,96 Milliarden Euro. 104 Milliarden Euro ist der weltweite Handel mit Spielwaren laut Statistikportal Statista insgesamt wert. Das ist für die Umwelt ein echtes Problem, denn ein hoher Prozentsatz der verkauften Spielwaren ist aus Plastik, das letzten Endes im Meer oder auf Müllhalden landet.

Kurzum: Nachhaltigkeit beginnt beim Konsum und endet nicht an dessen Ende. Wir können alle dazu beitragen, die Umweltverschmutzung gering zu halten. Heißt konkret: Wenn die eigenen Kinder nicht mehr damit spielen, freut sich vielleicht ein anderes Kind über das Spielzeug.

Nachhaltiges Spielzeug ist in erster Linie dasjenige, das nachhaltig gut ist. Sprich, wenn es lange Jahre überdauert und weitergegeben werden kann. Dass der Verkauf von gebrauchtem Spielzeug auch noch Platz schafft, ist dabei nur ein positiver Nebeneffekt.

Fazit: gebrauchtes Spielzeug verkaufen

Wie du siehst, lässt sich mit altem Spielzeug noch allerhand Sinnvolles anstellen. Unter Umständen kannst du damit sogar mehrere hundert Euro verdienen und machst somit anderen Kindern und Junggebliebenen eine Freude. Das Internet bietet dafür zahlreiche Gelegenheiten, wobei Kleinanzeigen die beliebteste und einfachste Art ist, deine gebrauchten Spielsachen online zu verkaufen.