Laptop-Kauf: Die 6 besten Tipps und was zu beachten ist

29.04.2024 | von Kleinanzeigen

Kaufen

Dieser Artikel wurde im April 2024 gründlich aktualisiert und verbessert. Im Zuge dessen wurden auch alle Daten und Statistiken auf den neuesten Stand gebracht.

Ein neuer Laptop muss her? Dann gibt es viele Entscheidungen zu treffen. Möchtest du dir einen neuen Laptop kaufen oder soll es doch lieber ein gebrauchtes Modell sein? Wichtig ist dabei unter anderem, welche Anforderungen du an deinen Laptop hast. In unserem Artikel beantworten wir einige der wichtigsten Fragen zum Kauf eines Laptops.

Worauf muss ich beim Kauf eines Laptops achten?

Zunächst solltest du festlegen, was du von deinem neuen Laptop erwartest. Schreibe dir möglichst genau auf, welche Funktionen für dich unabdingbar, erwünscht und nicht erforderlich sind. Denn bei der riesigen Auswahl an RAM-Größen, Grafikkarten, Displays und mehr kann man schnell den Überblick verlieren.

Ein wichtiger Faktor bei der Entscheidung, welche Funktionen für dich ein Muss sind: Wofür möchtest du deinen neuen Laptop nutzen? Als Grafikdesignerin oder -designer hast du zum Beispiel andere Anforderungen an ein Notebook als eine Person, die ihr Gerät nur zur Textverarbeitung nutzt. Wenn du deinen PC hingegen zum Zocken einsetzen und daher einen Gaming-Laptop günstig kaufen möchtest, musst du wiederum auf ganz andere Funktionen und Leistungsmerkmale achten.

Hier sind die wichtigsten Faktoren:

  • Prozessor: Achte auf einen aktuellen Prozessor von Intel oder AMD, wie z. B. den Intel Core i5.
  • Arbeitsspeicher: 8 GB RAM sind heutzutage das Minimum, aber 16 GB sind noch besser.
  • Grafikkarte: Wenn du den Laptop für Spiele oder grafikintensive Anwendungen nutzen möchtest, wähle eine dedizierte Grafikkarte.
  • Speicherplatz: SSDs sind schneller als HDDs. Wähle daher mindestens 256 GB SSD oder mehr, wenn du viele Dateien oder Programme speichern möchtest.
  • Bildschirmgröße: Die Größe sollte deinen Anforderungen entsprechen. Typisch sind 13 bis 15 Zoll.
  • Akkulaufzeit: Je nachdem, ob du viel unterwegs bist, solltest du dich nach der Dauer der eigenständigen Energieversorgung erkundigen.

Ein weiterer wichtiger Faktor ist das Gewicht des Laptops. Wenn du das Gerät oft unterwegs mitnehmen möchtest, achte darauf, dass es leicht und kompakt ist. Außerdem kommt es auf die Anschlüsse des Laptops an. Stelle sicher, dass sie deinen Anforderungen entsprechen. Überlege dir auch, ob du eine Tastaturbeleuchtung benötigst und ob du weitere Peripheriegeräte wie einen externen Monitor oder eine Maus anschließen möchtest. Schließlich solltest du auch das Design und die Farbe des Laptops berücksichtigen, da du wahrscheinlich für viele, viele Stunden auf ihn blicken wirst.

Was darf ein gebrauchter Laptop kosten?

Zunächst stellt sich dir wohl die Frage, ob du deinen nächsten Laptop gebraucht oder neu kaufen möchtest. Denn davon hängt der Preis des Geräts stark ab. Ein gebrauchter Computer kostet immer weniger als ein neues Modell. Wie bei den meisten Dingen nimmt auch der Wert eines Notebooks mit zunehmendem Alter stetig weiter ab.

Ein Anhaltspunkt dafür, wie viel ein guter Laptop gebraucht noch kosten darf, kann der Zeitwert des Geräts sein. Dafür musst du das Alter deines gewünschten Computers in Erfahrung bringen und wissen, wie viel er denn einst neu gekostet hat.

Bei einem privat genutzten Laptop gehen wir von einer maximalen Nutzungsdauer von 5 Jahren aus. Diese bezeichnen wir als Lebensdauer (L). Wir benötigen noch das Alter in Tagen (T) für die Berechnung des Abzugsfaktors (A). Dieser ergibt sich wie folgt:

A = 1 − (T / (L × 365))

Wenn die Lebensdauer also 5 Jahre beträgt und der Laptop 2 Jahre alt ist, dann wäre der Abnutzungsfaktor in diesem Fall 1 − (730 / (5 × 365)) = 0,6. Diesen Faktor multiplizieren wir jetzt mit dem Neupreis des Laptops.

Kostet dieser etwa 1.499 € neu, dann sollte er nach 2 Jahren höchstens 899,40 € kosten – wenn er sich in einem ausgesprochen guten Zustand befindet. Es gibt doch kleinere Makel an einem ursprünglich guten Laptop? Dann darf dieser auch nicht mehr ganz so viel kosten. Mit jedem Problem sinkt eben auch der Preis.

Wo kann ich einen günstigen Laptop am besten kaufen?

Du hast dich für einen neuen Laptop entschieden? Dann lohnt sich als erster Schritt eine einfache Suche in der Suchmaschine deiner Wahl. Dabei solltest du beachten, dass gewisse Anbieter für eine gute Platzierung bei der Suchmaschine bezahlen, damit die Anzeige weiter oben erscheint. Das bedeutet also, dass nicht immer das günstigste Angebot deines gewünschten Laptops ganz oben angezeigt wird.

Unser Tipp: Nimm dir etwas Zeit und vergleiche die verschiedenen Preismodelle.

Wenn es aber auch ein gebrauchter Laptop sein darf, findest du bei Kleinanzeigen eine einzigartig große Auswahl an Secondhand-Geräten. In unserer Kategorie „Notebooks“ kannst du mithilfe der Preisspanne genau festsetzen, wie viel dein neues Elektrogerät kosten darf.

Entscheide dich noch eben für Abholung oder Versand – und schon kann die Suche losgehen. Die Vorteile von Versand sind natürlich, dass dein Suchradius viel größer, sprich bundesweit, sein kann. Somit ist die Wahrscheinlichkeit viel höher, dass du leicht einen günstigen Laptop findest.

Neueste Anzeigen in „Notebooks

Jetzt Anzeige in „Notebooks“ aufgeben

Anzeige aufgeben

Ein wichtiger Faktor bei der Entscheidung, welche Funktionen für dich ein Muss sind: Wofür möchtest du deinen neuen Laptop nutzen? Als Grafikdesignerin oder -designer hast du zum Beispiel andere Anforderungen an ein Notebook als eine Person, die ihr Gerät nur zur Textverarbeitung nutzt. Wenn du hingegen deinen PC hauptsächlich zum Zocken einsetzen möchtest, dann musst du wiederum auf ganz andere Funktionen und Leistungsmerkmale achten.

Neue und gebrauchte Notebooks mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis

Je nach deinem Verwendungszweck empfehlen wir verschiedene Laptops für dich. Die ausgewählten Modelle und ihre technischen Daten (Stand: April 2023) entsprechen den Einsteiger-Versionen. Viele der Notebooks sind auch mit mehr Speicherplatz oder anderen Upgrades erhältlich. Für die Preise gebrauchter Ware haben wir einen durchschnittlichen Abzugsfaktor von 0,6 genutzt.

MacBook Air

Das MacBook Air ist ein schlankes und leichtes Notebook von Apple, das erstmals im Jahr 2008 auf den Markt gebracht wurde. Es wurde als das dünnste und leichteste MacBook aller Zeiten angepriesen und revolutionierte den Laptop-Markt. Seitdem hat Apple mehrere Aktualisierungen und Verbesserungen an der Hardware vorgenommen und das MacBook Air zu einem beliebten Gerät für mobiles Arbeiten und Unterhaltung gemacht.

MacBooks eignen sich besonders für Menschen, die im grafischen Bereich tätig sind. Vielleicht ist es aber auch die richtige Wahl für dich, wenn du bereits an die Betriebssysteme von Apple gewöhnt bist.

  • Prozessor: Apple M1 Chip
  • RAM: 8 GB
  • Speicher: 256 GB SSD
  • Bildschirm: 13,3 Zoll Retina Display
  • Akkulaufzeit: bis zu 18 Stunden
  • Gewicht: 1,29 kg
  • Preis: ab etwa 1.000 Euro
  • Preis gebraucht: ab 350 Euro

MacBook Pro

Das MacBook Pro ist ein leistungsstarkes Notebook von Apple, das erstmals im Jahr 2006 auf den Markt gebracht wurde. Es wurde für professionelle Anwender und anspruchsvolle Aufgaben wie Videobearbeitung und 3D-Rendering entwickelt. Das MacBook Pro hat im Laufe der Jahre mehrere Upgrades und Design-Änderungen erfahren und ist heute eines der beliebtesten und leistungsstärksten Laptops auf dem Markt.

Man könnte sagen, das Modell ist der große Bruder des MacBooks Air. Das Pro begeistert mit etwas mehr Schnelligkeit und Leistung. Wenn dir das Air also zu langsam ist, dann hast du hiermit eine Alternative.

  • Prozessor: Apple M1 Chip
  • RAM: 8 GB
  • Speicher: 256 GB SSD
  • Bildschirm: 13,3 Zoll Retina Display
  • Akkulaufzeit: bis zu 17 Stunden
  • Gewicht: 1,4 kg
  • Preis: ab etwa 1.400 Euro
  • Preis gebraucht: ab 600 Euro

HP Elitebook

Das HP Elitebook ist eine Notebook-Serie von Hewlett-Packard, die erstmals im Jahr 2008 auf den Markt gebracht wurde. Es wurde als langlebiges, robustes und sicheres Business-Notebook konzipiert, das den Anforderungen von Unternehmen und professionellen Anwendern gerecht wird. Seitdem hat HP mehrere Modelle mit verbesserten Funktionen und Leistungsmerkmalen entwickelt und das Elitebook zu einer beliebten Wahl für Geschäftsleute und IT-Abteilungen gemacht.

Dank HD-Display profitierst du bei diesem Laptop von einer ausgezeichneten Bildqualität zu einem unschlagbaren Preis. Wann das von Vorteil ist? Wenn du gerne mal gemütlich im Bett einen Film oder die neueste Serie auf deinem Laptop schaust, aber sonst nicht so viel mit deinem Laptop anstellst.

  • Prozessor: Intel Core i5-10210U
  • RAM: 8 GB
  • Speicher: 256 GB SSD
  • Bildschirm: 14 Zoll FHD-Display
  • Akkulaufzeit: bis zu 12 Stunden
  • Gewicht: 1,47 kg
  • Preis: ab etwa 400 Euro
  • Preis gebraucht: ab 150 Euro

Lenovo Yoga

Das Lenovo Yoga ist eine Notebook-Serie des chinesischen Herstellers Lenovo, die erstmals im Jahr 2012 auf den Markt gebracht wurde. Das Yoga ist bekannt für sein flexibles Design, das es in verschiedene Modi verwandeln kann, wie zum Beispiel als Tablet oder im Zelt-Modus. Seitdem hat Lenovo mehrere Upgrades und Design-Änderungen an der Serie vorgenommen und das Yoga zu einer beliebten Wahl für Benutzer gemacht, die ein vielseitiges und portables Gerät suchen.

Das Lenovo Yoga ist wesentlich günstiger als ein MacBook und eignet sich hervorragend für den alltäglichen Gebrauch. Wenn du mit deinem Laptop keine besonderen Aufgaben im Bereich Grafik bewältigen musst oder damit nicht spielen möchtest, bist du bestens bedient.

  • Prozessor: Intel Core i5-10210U
  • RAM: 8 GB
  • Speicher: 256 GB SSD
  • Bildschirm: 14 Zoll FHD-Display
  • Akkulaufzeit: bis zu 10 Stunden
  • Gewicht: 1,5 kg
  • Preis: ab etwa 800 Euro
  • Preis gebraucht: ab 300 Euro

Microsoft Surface

Das Microsoft Surface ist eine Serie von 2-in-1-Tablets und Laptops, die erstmals im Jahr 2012 auf den Markt gebracht wurde. Es wurde als Kombination aus Tablet und Laptop konzipiert und ist bekannt für seine leistungsstarke Hardware und seine vielseitigen Einsatzmöglichkeiten. Im Laufe der Zeit hat Microsoft mehrere Upgrades und neue Modelle präsentiert und das Surface zu einer beliebten Wahl für Benutzer gemacht, die eine mobile und leistungsstarke Lösung für ihre Arbeit benötigen.

Du magst starke Leistung und ein erstklassiges Design? Dann könnte dieser Computer genau der richtige für dich sein. Dank eines hervorragenden Soundsystems kannst du auch die neuesten Hits deiner Lieblingskünstler voll und ganz genießen.

  • Prozessor: Intel Core i5-1035G1
  • RAM: 8 GB
  • Speicher: 128 GB SSD
  • Bildschirm: 12,4 Zoll PixelSense Display
  • Akkulaufzeit: bis zu 13 Stunden
  • Gewicht: 1,15 kg
  • Preis: ab etwa 600 Euro
  • Preis gebraucht: ab 170 Euro

Acer Gaming Notebook

Das Acer Gaming Notebook ist eine Produktlinie von Gaming-Laptops des taiwanesischen Herstellers Acer, die erstmals im Jahr 2013 auf den Markt gebracht wurde. Es wurde für leidenschaftliche Gamer entwickelt und bietet leistungsstarke Hardware und fortschrittliche Funktionen, um ein ultimatives Gaming-Erlebnis zu bieten. Acer hat seitdem mehrere Modelle mit verbesserten Funktionen und Leistungsmerkmalen entwickelt.

Wenn du also gerne spielst und du noch den perfekten Gaming-Laptop suchst, könntest du bei diesem Modell bereits fündig werden. Es ist beispielsweise ausgesprochen schnell, aber dennoch zu einem erschwinglichen Preis zu haben.

  • Prozessor: Intel Core i5-1135G7
  • RAM: 8 GB
  • Speicher: 512 GB SSD
  • Grafikkarte: NVIDIA GeForce MX350
  • Bildschirm: 15,6 Zoll FHD-Display
  • Akkulaufzeit: bis zu 10 Stunden
  • Gewicht: 2,2 kg
  • Preis: ab etwa 900 Euro
  • Preis gebraucht: ab 300 Euro

Wo kann ich einen günstigen Laptop am besten kaufen?

Du hast dich für einen neuen Laptop entschieden? Dann lohnt sich als erster Schritt eine einfache Suche in der Suchmaschine deiner Wahl. Dabei solltest du beachten, dass gewisse Anbieter für eine gute Platzierung bei der Suchmaschine bezahlen, damit die Anzeige weiter oben erscheint. Das bedeutet also, dass nicht immer das günstigste Angebot deines gewünschten Laptops ganz oben angezeigt wird.

Wenn es aber auch ein gebrauchter Laptop sein darf, findest du bei Kleinanzeigen eine einzigartig große Auswahl an Secondhand-Geräten. In unserer Kategorie „Notebooks“ kannst du mithilfe der Preisspanne genau festsetzen, wie viel dein neues Elektrogerät kosten darf.

Entscheide dich noch eben für Abholung oder Versand – und schon kann die Suche losgehen. Die Vorteile von Versand sind natürlich, dass dein Suchradius viel größer, sprich bundesweit, sein kann. Somit ist die Wahrscheinlichkeit viel höher, dass du leicht einen günstigen Laptop findest.

Gibt es Nachteile bei gebrauchten Laptops?

Natürlich hat ein gebrauchter Laptop eindeutige Vor- und Nachteile. Zu den Vorzügen zählt ganz klar der Preis. Denn wie oben bereits beschrieben, kostet ein gebrauchtes Gerät nie so viel wie etwa ein neues Notebook vergleichbarer Ausstattung.

Du bist gerade nicht so gut bei Kasse und du musst dringend einen neuen Laptop kaufen, weil dein alter den Geist aufgegeben hat? Dann kann ein gebrauchter Laptop eine gute Wahl sein. Bei Kleinanzeigen findest du Modelle, die noch nicht so viele Jahre (oder Monate) auf dem Buckel haben und somit einem Neugerät in nicht viel nachstehen.

Wenn deine Wahl auf einen gebrauchten Computer fällt und du dich für einen privaten Anbieter entscheidest, dann ist wohl der größte Nachteil, dass du nicht von der gesetzlichen Standardgarantie profitierst.

Diese wird von Herstellern angeboten und beträgt im Regelfall ein Jahr bei Notebooks. Private Verkäufer müssen diesen bundesweiten Standard nicht anbieten. Somit kann jede Person ihr altes Gerät verkaufen – du auch.

Auch musst du bei einem gebrauchten Laptop genauestens darauf achten, ob alle vorhandenen Funktionen noch tatsächlich zu gebrauchen sind. Dies mag bei einem Secondhand-Modell mit Versand vielleicht etwas schwieriger zu überprüfen sein.

Besonders die Akkulaufzeit verschlechtert sich bei den meisten Notebooks mit der Zeit und ab einem gewissen Alter funktionieren manche gar nicht mehr ohne Ladekabel. Apropos Ladekabel: Natürlich sollte kein Zubehör beim gebrauchten Laptop deiner Wahl fehlen. Hier ist eine Checkliste:

  1. Zustand: Erkundige dich nach dem Zustand. Stelle sicher, dass keine Kratzer oder Beschädigungen am Gehäuse vorhanden sind.
  2. Hardware: Funktionieren alle Komponenten, wie Prozessor, RAM, Festplatte, Grafikkarte und der Bildschirm, einwandfrei?
  3. Betriebssystem: Stelle sicher, dass das Betriebssystem legal ist und dass du die entsprechenden Lizenzen und Installations-CDs erhältst.
  4. Vertrauenswürdigkeit: Kaufe nur von einem vertrauenswürdigen Verkäufer, der glaubwürdige Informationen und Unterlagen zum Laptop bereitstellt. Achte auch auf Bewertungen anderer Käufer.

Du möchtest deinen Laptop verkaufen? Dann informiere dich konkreter dazu in unserem Guide zum Verkauf von Laptops.

Zeitraum: Wann sind Laptops am günstigsten?

Grundsätzlich gibt es keine spezifische Zeit des Jahres, in der Laptops immer am günstigsten sind. Die Preise können das ganze Jahr über schwanken und hängen von vielen Faktoren ab, wie zum Beispiel von neuen Produktveröffentlichungen, saisonalen Rabatten und Sonderangeboten.

Allerdings gibt es bestimmte Zeiten, in denen du bessere Preise erwarten kannst. Zum Beispiel während des Black Friday und des Cyber Monday oder zu Beginn des Schuljahrs. Auch nach Weihnachten gibt es häufig Angebote. Das kann sich auch auf den Secondhand-Markt auswirken, sodass gebrauchte Laptops günstiger werden.

Es ist jedoch wichtig, darauf zu achten, dass der günstigste Preis nicht immer der beste Deal ist. Es kann vorkommen, dass ältere Modelle während dieser Zeiten zum Verkauf angeboten werden, um Platz für neue Modelle zu schaffen, die bald auf den Markt kommen werden.

Wenn du also auf der Suche nach einem Laptop bist, solltest du nicht nur auf den Preis achten, sondern auch auf die Spezifikationen und Funktionen, die du benötigst. Vergleiche die verschiedenen Modelle und kaufe den Laptop, der am besten zu deinen Anforderungen passt, auch wenn der Preis etwas höher ist. So kannst du sicherstellen, dass du ein Gerät hast, das deinen Anforderungen gerecht wird und auf lange Sicht eine lohnende Investition darstellt.

Fazit – Was beachten beim Laptop-Kauf?

Wenn du dir einen Laptop kaufen möchtest, lohnt sich zunächst die Überlegung, wofür du ihn brauchst und welche Anforderungen er erfüllen soll. Kommt für dich ein gebrauchtes Modell infrage? Wunderbar – du wirst bei uns bestimmt fündig. Jetzt stellt sich nur noch die Frage nach der Marke und schon kann dein neuer Laptop im Homeoffice einziehen.

Du hast noch eine alte Konsole bei dir stehen, die nun deinen neuen Laptop mitfinanzieren soll? Erfahre hier alles zum Verkauf von gebrauchten Konsolen.

Nach oben