Bett kaufen: So findest du online alles gebraucht

03.06.2023 | von Kerstin Musl

Kaufen

Inhaltsverzeichnis

  1. 1Worauf achten beim Bettenkauf? Die wichtigsten Fragen!

Du bist auf der Suche nach einem neuen (gebrauchten) Bett, bist dir aber unsicher, worauf du bei den unzähligen Angeboten bei Kleinanzeigen besonders achten solltest? Mit diesem Betten-Guide bist du top vorbereitet für das Onlineshoppen!

Wir verbringen mehr als ein Drittel unseres Lebens mit Schlafen – ein passendes Bett ist also extrem wichtig. Nur wie findet man das richtige? Die Auswahl ist online immens. Viele unterschiedliche Bettkonzepte und Designs, einfache und verstellbare Lattenroste, weiche und feste Matratzen aus Latex, Kaltschaum oder Federkern gibt es da. Doch nicht jedes System ist für jeden Körper gedacht und so sollte der Look nicht so sehr wie der Komfort im Vordergrund stehen. Das perfekte Bett soll, während wir friedlich schlummern, unsere Wirbelsäule stützen, sodass sich die Rückenmuskulatur ordentlich entspannen kann und die Schultern und Hüften richtig entlastet werden. Das bedeutetet, dass die Wirbelsäule in der Seitenlage eine Gerade bilden soll, ohne einzuknicken. Wenn dies der Fall ist, steht einer entspannten Nacht und einem schmerzfreien sowie energiegeladenen Morgen nichts mehr im Wege.

Neueste Anzeigen in „Schlafzimmer

Jetzt Anzeige in „Schlafzimmer“ aufgeben

Anzeige aufgeben

Worauf achten beim Bettenkauf? Die wichtigsten Fragen!

1. Der eigene Wunsch

Bevor du dich bei Kleinanzeigen auf die Suche nach deinem neuen Schlafgemach begibst, solltest du dir darüber klar werden, was du eigentlich brauchst, bevor dich der Anzeigendschungel maßlos überfordert. Hast du momentan noch eine Matratze auf den Dielen und sehnst dich nach einem ordentlichen Bett mit Lattenrost und mehr Distanz zum Boden? Möchtest du in die Liga der Boxspringbetten eintreten? Oder benötigst du etwas Minimalistisches, wie ein faltbares Pappbett, welches häufige Wohnortwechsel um ein Vielfaches einfacher macht?

Außerdem solltest du dich fragen, wie viel Platz dein neues Bett in deinem Zimmer haben darf und ob es mitten im Raum mit einer Kopflehne oder ohne an der Wand stehen soll. Auch die Frage, ob du für dich alleine suchst oder gemeinsam mit deinem Partner, ist natürlich relevant in der finalen Auswahl. Je genauer deine Ideen und Wünsche sind, desto leichter fällt dir die Suche.

2. Die Grundinfos

Wenn du dir bei Kleinanzeigen die Anzeigen anschaust, dürfen Infos, wie die Größe und das Material des Bettes, das Bettkonzept (z.B. Boxspringbett, Naturholzbett, herkömmliches Bett) und auch das Alter des Bettes nicht fehlen. Dazu sind gute Fotos vom Bett und etwaigen Zubehör elementar. Denn so kannst du dich direkt davon überzeugen, dass der beschriebene Zustand auch der Wahrheit entspricht.

Es gibt zudem zu klären: Ist das Bett komplett neu? Wenn es gebraucht ist und du in der Annonce schon das Alter erfährst, hake trotzdem nach, ob es als Hauptbett genutzt wurde oder ob es vielleicht nur ein Gästebett war, welches jetzt nicht mehr benötigt wird. Auch die Nachfrage, ob in der Wohnung geraucht wurde und/oder Tiere gehalten werden, ist mehr als legitim.

Oft sind die Betten schon abgebaut und bereit zur Abholung, wenn man vor Ort ist, sodass es oft keine Chance gibt, das Bett im Ganzen zu begutachten. An dieser Stelle sollte aber zur Sicherheit wenigstens mit dem Verkäufer gecheckt werden, ob Schrauben fehlen oder es Gebrauchsspuren gibt, die ausgebessert werden müssen. Ideal wäre es natürlich, wenn du diese Dinge auch schon vor dem Kauf klärst.

3. Das Zubehör

Was wird eigentlich zum Verkauf angeboten? Nur das Bettgestell oder das Bett in Kombination mit dem dazugehörigen Lattenrost? Ist auch eine Matratze mit dabei? Ist das Zubehör genauso alt wie das Bett oder wurde irgendetwas mal ausgetauscht oder zu einem anderen Zeitpunkt geshoppt? Wenn du dich dazu im Vorhinein informierst, weißt du wirklich genau, was du am Ende für dein Geld bekommst.

4. Der Lattenrost

Beim Thema Lattenrost scheiden sich die Geister. Viele behaupten es ist das Grundgerüst für einen erholsamen Schlaf, andere sind überzeugt, dass die richtige Matratze der Schlüssel zu allem ist. Egal, welcher Meinung du bist, wichtig für den Kauf eines gebrauchten Lattenrostes ist auf alle Fälle, ob auch alle Streben noch vorhanden sind, ob es Risse oder Sprünge im Holz gibt und falls es ein höhenverstellbarer Lattenrost ist, ob da so weit noch alles funktioniert.

Lies auch unsere Tipps, wie du den Lattenrost richtig einstellst.

5. Die Matratze

Grundlegend gibt es nichts gegen gebrauchte Matratzen einzuwenden. Wichtig ist hier nur wieder, dass gecheckt wird, ob es zu einem Raucher-/Tierhaushalt gehörte und wie alt die Matratze ist. Denn durchschnittlich absorbiert eine Matratze jährlich über 170 Liter Schweiß und 500 Gramm Hautschuppen pro Person. Experten raten deswegen aus hygienischen Gründen bereits nach 5-8 Jahren sich eine neue Matratze anzuschaffen und die alte zu recyceln.

Sind diese Fragen alle geklärt, gilt es nun auch zu schauen, um welche Matratzenart es sich handelt und aus welchem Material sie besteht. Denn das Wichtigste ist, dass sie auch zu deinen Schlafgewohnheiten (Seiten-, Bauch- oder Rückenschläfer) und zu deinem Körper (Gewicht, Größe, Schwitzverhalten, Allergien) passt. Dazu gibt es im Netz Matratzentests, die all diese Fragen beinhalten und dir am Ende die perfekte Matratze für dich präsentieren.

Neueste Anzeigen in „Lampen & Licht

Jetzt Anzeige in „Lampen & Licht“ aufgeben

Anzeige aufgeben

Wenn die Matratze erst ein paar Jahre alt ist, du aber dennoch irgendwie ein mulmiges Hygiene Gefühl hast, kannst du sie auch von Profis reinigen lassen. Die bieten oft mobile Reinigungen an, das heißt, sie kommen bei dir vorbei und saugen dir den eventuell vorhandenen Milbenkot aus den Matratzenporen. Nach dem Saugen kommt ein UVC-Strahler zum Einsatz, um die restlichen Tierchen abzutöten. Zum Schluss noch Milbenspray, um die milbenfreie Zeit zu verlängern.

Matratzen für die Kleinen: Erfahre hier, wie sicher gebrauchte Babymatratzen sind.

Dein neues Bett!

Ist dein Bett nun endlich gut zuhause angekommen und erfolgreich aufgebaut, hast du es fast geschafft. Kontrolliere aber nach den ersten Nächten noch mal die Verbindungsschläge und ziehe sie gegebenenfalls nach, wenn sie sich etwas gelockert haben sollten. So bleibt das Grundgerüst auch winkelfest, hat keine Chance sich zu verziehen und du wirst noch lange Freude an deinem neuen, alten Bett haben!

Ein cooles DIY für Kinder findest du an dieser Stelle.

Fotos: Kerstin Musl