Gebühren bei Kleinanzeigen


Kleinanzeigen ist grundsätzlich kostenlos. Sowohl gewerbliche als auch private Nutzer können gebührenfrei Anzeigen aufgeben. In diesem Artikel erklären wir die Konditionen für private Nutzer.

Für gewerbliche Nutzer erheben wir für das Inserieren von mehr als zehn Anzeigen innerhalb von 30 Tagen eine Gebühr von 1,95 EUR (inkl. MwSt.) pro Anzeige. Ausgenommen hiervon sind Autos und Immobilien. Lesen Sie hier mehr über die Konditionen für gewerbliche Nutzer.

Gebühren in der Kategorie Autos

Für private Nutzer ist das Inserieren von bis zu zwei Autos innerhalb von 30 Tagen kostenlos. Ab der dritten Anzeige wird eine Einstellgebühr in Höhe von 9,95€ (inkl. MwSt.) pro Anzeige berechnet. Die Laufzeit der kostenpflichtigen Anzeige beträgt 60 Tage.

Gebühren in der Kategorie Immobilien

Für private Nutzer ist das Inserieren von bis zu zwei Immobilien innerhalb von 30 Tagen kostenlos. Ab der dritten Anzeige fällt eine Einstellgebühr in Höhe von 19,95 EUR (inkl. MwSt.) pro Anzeige an. Die Laufzeit der kostenpflichtigen Anzeige beträgt 60 Tage.

Die Einstellgebühr gilt für folgende Kategorien:

  • Miet- und Eigentumswohnungen
  • Häuser zum Kauf und zur Miete
  • Gewerbeimmobilien
  • Auf Zeit & WG
  • Garten & Grundstücke
  • Garage & Lagerraum

Wie werden die 30 Tage gezählt?

Es zählen alle Anzeigen, die du innerhalb der letzten 30 Tage aufgegeben hast. Beispiel: Wenn du innerhalb von 30 Tagen eine Anzeige zweimal löschst und wieder neu aufgibst, schöpfst du damit auch das kostenfreie Limit für Autos und Immobilien aus.

Wo kann ich sehen, wie viele Anzeigen ich schon aufgegeben habe?

Bitte logge dich auf unserer Internetseite ein. Dann kannst du unter „Meins" und „Einstellungen" ganz unten auf der Seite einsehen, wie viele Anzeigen du in den letzten 30 Tagen eingestellt hast.

Woher weiß ich, ob eine Anzeige etwas kosten wird oder nicht?

Bevor du eine Anzeige aufgibst, teilen wir dir mit, ob dabei Kosten anfallen. Sowohl oben auf dem Formular als auch unten beim „Anzeige aufgeben" Button erscheint dann ein Fenster mit der Information, dass diese Anzeige kostenpflichtig sein wird. Nach dem Aufgeben der Anzeige wirst du dann direkt zum Zahlungsvorgang weitergeleitet. Wenn du diesen abbrichst, findet die Bezahlung nicht statt und die Anzeige wird nicht veröffentlicht.

Das Inserieren von kostenpflichtigen Anzeigen ist aus technischen Gründen nicht über die Kleinanzeigen Apps (iOS, Android) möglich, diese müssen über den Desktop eingestellt werden.

Gilt die Regelung auch für Gesuche oder für Anzeigen in Zu „verschenken & tauschen"?

Ja, die Regelung gilt für alle Anzeigen unabhängig von dem Anzeigentyp.

Ist die Absicherung bei einer Bezahlung über die „Sicher Bezahlen" Funktion kostenpflichtig?

Für die Absicherung mit dem Käuferschutz bezahlt der Käufer eine geringe Gebühr basierend auf dem Verkaufswert. Unser Partner Online Payment Platform (OPP) bietet diesen Service an, den du bereits bei vielen Angeboten nutzen kannst, aber nicht musst. Alle Informationen zum Käuferschutz findest du hier.

Richtlinie zur Anzeigenlaufzeit und Gebührenrückerstattung:

Wenn du eine Anzeige, für die du bezahlt hast, vorübergehend deaktivierst, wird die Laufzeit nicht verlängert. Wenn wir deine Anzeige wegen eines Problems, das du zu vertreten hast, gemäß unserer Nutzungsbedingungen löschen müssen, gibt es keine Rückerstattung der Gebühr, es sei denn, du weist nach, dass uns kein Schaden entstanden ist oder der entstandene Schaden wesentlich geringer ist. Wenn du deine Anzeigen während der Laufzeit selbst löschst, bekommst du die Gebühr nicht zurück.

Finde alle Antworten aus der Kategorie – Allgemeine Infos.